Neuigkeiten: Foxiforum.de - neu und in Farbe!

Autor Thema: "Maskierter Müll"  (Gelesen 2842 mal)

Foxiline

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7077
    • Foxterrier Drei Eichen
Re: "Maskierter Müll"
« Antwort #15 am: August 11, 2010, 09:30:35 Vormittag »
...
Jetzt oute ich mich mal: Ich finde den Geruch gar nicht schlimm. Als ich letztens bei einer Freundin war, die Rinti füttert (was Jessi ja früher auch bekommen hat) hätte ich bei der Fütterung fast  :vomit: müssen.. Anscheinend hat sich mein Geruchssinn stark verändert..  :ph34r:

Stimme Dir zu: Dosenfutter riecht für mich noch schllimmer schlimm  :biggrin:
Zum Würgen bringt mich so schnell auch nichts, aber TK-Pansen und auch frischen gibt's nur noch draußen, weil danach das ganze Haus riecht und außerdem damit bei uns herum geschmiert wird...

Fleckenzwerg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1633
    • die Fleckenzwerge
Re: "Maskierter Müll"
« Antwort #16 am: August 11, 2010, 09:37:05 Vormittag »
...
Jetzt oute ich mich mal: Ich finde den Geruch gar nicht schlimm. Als ich letztens bei einer Freundin war, die Rinti füttert (was Jessi ja früher auch bekommen hat) hätte ich bei der Fütterung fast  :vomit: müssen.. Anscheinend hat sich mein Geruchssinn stark verändert..  :ph34r:

Stimme Dir zu: Dosenfutter riecht für mich noch schllimmer schlimm  :biggrin:
Zum Würgen bringt mich so schnell auch nichts, aber TK-Pansen und auch frischen gibt's nur noch draußen, weil danach das ganze Haus riecht und außerdem damit bei uns herum geschmiert wird...

Der Weg nach draußen wäre länger als es den beiden direkt zu geben!  :laugh: Und ich habe nur ne 45 m² Wohnung..  :biggrin:

Ich kann sagen, wenn ich fühle, dass mir etwas fehlt.
Das kann der Hund leider (noch) nicht. Und abwarten, bis sich Fellveränderungen oder die Knochen verändern möchte ich eigentlich nicht so gerne.

Eben, deshalb kann dein Hund dir leider auch nicht sagen, ob ihm jetzt schon was fehlt!

Jessi hat seit der Umstellung keine Allergien, das erste Mal in ihrem Leben Unterwolle entwickelt und ist besser dran. Robbie sieht nach einem Jahr proportionierter aus (was sogar Laien auffällt), hat keinen Zahnstein mehr (nur noch ein kleines Fitzelchen), hat ein anderes (besseres) Fell bekommen und ist ausgeglichener (nicht mehr so überdreht).

Glaubst du allen ernstes, dass die Futtermittelindustrie so hochwertiges Fleisch, Gemüse und Zuästze füttert, dass ein Hund damit gesünder lebt? Ich kann nur sagen, dass meine beiden gesünder ernährt werden als ich mich selbst..  :ph34r:

Edit: Ich will hier keinen bekehren..  :nowink:
« Letzte Änderung: August 11, 2010, 09:48:21 Vormittag von Fleckenzwerg »
LG Claudia & die Fleckenzwerge

Das Leben ist kein Ponyschlecken!

schorsch

  • Gast
Re: "Maskierter Müll"
« Antwort #17 am: August 11, 2010, 10:05:32 Vormittag »
Also zum Thema Allergien und Fertigfutter, haben "wir" (damit meine ich auch Eva) im letzten Jahr (Foxl-Spanferkelfest) einen Vortrag gehört. Hier war die Aussage ( ich glaube sogar wissenschaftlich belegt), dass Fell/Hautallergien zu 90 bis 95 % nicht mit dem Fertigfutter zusammenhängen. War für mich in dieser Größenordnung auch neu.

Allergien sind deshalb mehr auf Umwelteinflüsse zurückzuführen. Putzmittel, Düngemittel, Luftverschmutzungen usw. Auch bei uns Menschen treten doch immer mehr Allergien auf . - z.B.: Heuschnupfen gerade bei jungen Menschen -

Foxiline

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7077
    • Foxterrier Drei Eichen
Re: "Maskierter Müll"
« Antwort #18 am: August 11, 2010, 10:17:42 Vormittag »
Also zum Thema Allergien und Fertigfutter, haben "wir" (damit meine ich auch Eva) im letzten Jahr (Foxl-Spanferkelfest) einen Vortrag gehört. Hier war die Aussage ( ich glaube sogar wissenschaftlich belegt), dass Fell/Hautallergien zu 90 bis 95 % nicht mit dem Fertigfutter zusammenhängen. War für mich in dieser Größenordnung auch neu.

Allergien sind deshalb mehr auf Umwelteinflüsse zurückzuführen. Putzmittel, Düngemittel, Luftverschmutzungen usw. Auch bei uns Menschen treten doch immer mehr Allergien auf . - z.B.: Heuschnupfen gerade bei jungen Menschen -

Weil diese Aussage von einem "Pedigree-Tierarzt" stammt, der nichts anders sagen darf bei dem Futter, was sein Arbeitgeber vertreibt, greife ich sie natürlich sofort an ;)

Ob's wirklich eine Studie war, weiß ich nicht.., und wenn, dann haben wir keine Angaben zu der Anzahl der Hunde erhalten und wenn i ich ehrlich bin, kenne ich nur! Allergien bei Hunden, die in direktem oder indirektem Zusammenhang mit der Fütterung stehen (was aber auch nichts heißen muss ;)).

Außerdem ist immer die Frage, ob Futtermittelallergien ausdiagnostiziert werden. Das Verfahren ist nämlich ganz schön umständlich. Geht, glaube ich, überwiegend über eine Ausschlussdiät, aber da bin ich "blank"  :nowink:
« Letzte Änderung: August 11, 2010, 10:40:38 Vormittag von Foxiline »

schorsch

  • Gast
Re: "Maskierter Müll"
« Antwort #19 am: August 11, 2010, 10:33:25 Vormittag »
Ups, das war ein "Pedigree-Tierarzt"  ??? wußte ich jetzt nicht  :unsure:

aber trotzdem bin ich schon der Meinung, dass die ganze Umwelt auch mit zu diesen Allergien beiträgt und nicht nur alleine das Futter. Was mich bei großen (vielleicht auch bei kleinere Futterherstellern  ???) Futterherstellern sehr bedenklich macht, dass die Suchtmittel mit verarbeiten, d.h. der Hund  will nur noch dieses Futter  :vomit:

Fleckenzwerg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1633
    • die Fleckenzwerge
Re: "Maskierter Müll"
« Antwort #20 am: August 11, 2010, 10:44:23 Vormittag »
so pauschal würde ich das nicht sagen. Wenn du selbst einen Allergiehund hättest, würdest du das auch anders sehen. Seitdem ich jegliches FeFu vermeide, geht es Jessi erst gut - so gut wie vier Jahre zuvor nicht.

Ein TA eigentlich bestätigt es doch eigentlich auch, da er in solchen Fällen dann immer zum teuren Spezial-Diät-Allergie-Futter rät, wo weniger Zusätze (Allergieauslöser) und Sorten (Ausschlussverfahren) vermischt sind.

Wer hat den Vortrag eigentlich gehalten?

Die Haut ist das größte Organ und der Körper entgiftet auch über die Haut.

Es ist z. B. auch wissenschaftlich belegt, dass Würmer im Darm "Allergieblocker" sind, da der Körper sich mit der Bekämpfung beschäftigt. Hat der Körper nix zu tun (zu viel Hygiene, Entwurmung etc.), "sucht er sich was" (Autoimmunkrankheiten). Im Umkehrschluss wurden Allergikern unschädliche Darmwürmer gegeben und die Allergie verringete sich.
LG Claudia & die Fleckenzwerge

Das Leben ist kein Ponyschlecken!

Nuggets

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7643
  • Nicht nur lineares denken führt zum Ziel!
    • Nuggets Foxterrier
Re: "Maskierter Müll"
« Antwort #21 am: August 11, 2010, 10:49:58 Vormittag »
Es ist z. B. auch wissenschaftlich belegt, dass Würmer im Darm "Allergieblocker" sind, da der Körper sich mit der Bekämpfung beschäftigt. Hat der Körper nix zu tun (zu viel Hygiene, Entwurmung etc.), "sucht er sich was" (Autoimmunkrankheiten).

Na dass muss ich meinem Immunsystem mal sagen! Vielleicht besinnt es sich dann!  :laugh: :laugh: :laugh:
Liebe Grüße von
Sandra & den Nuggets Foxis

"Im Leben gibt es keine Lösungen.
Nur Kräfte, die in Bewegung sind.
Man muss sie erzeugen
und die Lösungen werden folgen."
— Antoine de Saint-Exupéry

Fleckenzwerg

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1633
    • die Fleckenzwerge
Re: "Maskierter Müll"
« Antwort #22 am: August 11, 2010, 10:58:07 Vormittag »
LG Claudia & die Fleckenzwerge

Das Leben ist kein Ponyschlecken!

FrauFox

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6317
  • "Tür-auf-Tür-zu"-Service
    • Föxepix - Sonst nix!
Re: "Maskierter Müll"
« Antwort #23 am: August 13, 2010, 10:15:02 Vormittag »
Hier hab ich übrigens noch ein paar prima Links zum Thema "Solangs dem Hund gut geht kriegt er das":

http://de.wikipedia.org/wiki/Tierk%C3%B6rperverwertung

http://www.foodwatch.de/e10/e5885/e6146/

Ich wünsche Guten Appetit!
www.foxomania.de - Ausstellungs-& Welpeninfo
www.foexepix.de - Föxepix - sonst nix :)
www.foxterrierarchive.net - Datenbank für Föxe

FoxKing

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 714
Re: "Maskierter Müll"
« Antwort #24 am: August 14, 2010, 21:07:47 Nachmittag »
Ich bin überrascht. Ich dachte, Rinti sei o.k.. King kriegt manchmal ' reinen Pansen' wenn ich keinen Frischen habe. Ich kaufe beim Bio-Schlachter immer einen ganzen LAmmpansen und schnippel.

Wegen seiner Leber bekam er Hill's l/d, wir haben aber im Juli mit Barfen angefangen. Das Trofu ist jetzt Naschkram.

Wisst Ihr etwas über die Qualität des Hill's?

LG wir3
LG wir4

Doris

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 1036
    • www.anouk-nox.npaga.de
Re: "Maskierter Müll"
« Antwort #25 am: August 14, 2010, 21:41:23 Nachmittag »
Ich mach´s auch wie Rainer.
Solange keine Allergie oder sonst was auftaucht, bin ich zufrieden mit dem TF.
Meine Hunde nehmen sowieso schon sehr viel Zeit von mir in Anspruch, was ich auch gerne mache, aber mehr
muss jetzt nicht sein.
Ein Kumpel von Nox hatte jetzt zu hohe Schilddrüsenwerte. Die Dame hat einfach beim Barfen zu
viel Schlund usw. gefüttert.

foxelius

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 1121
Re: "Maskierter Müll"
« Antwort #26 am: August 15, 2010, 07:44:25 Vormittag »
.... Wisst Ihr etwas über die Qualität des Hill's?

Von Hill's halte ich auch nicht viel (hat Pitt nie bekommen), aber Royal Canin und warum? Weil der Tierarzt Diätfutter-Proben von RC,  z.B. gegen Zahnsteinbildung, da hatte. Und ich Pitt war damals neu bei mir und mein erster Hund.
Mich selbst dazu gründlich informiert - und dafür sehr zeitintensiv im Internet 'rumgelesen - das habe ich erst in diesem Jahr. Ich habe dort sehr vieles gefunden (meine Links unter Favoriten habe ich leider auf meinem alten Rechner gelassen). Auch über die Tierversuche bei Großherstellern. Und dazu kommen dann noch Skandale.

Von all den großen Tierfutterherstellern (und Verwertern von Abfällen aus der Lebensmittelindustrie) halte ich nichts mehr. Hill, aus den USA, ist meines Erachtens das Gleiche wie RC aus Frankreich. "Preisgünstige" Inhaltsstoffe aus Abfällen (auch von Pflanzen) werden gut verkauft, z. T. vornehm deklariert (denn wer macht sich schon die Mühe, hinter die Bedeutung der Fremdworte zu steigen), dazu kommen Konservierungsmittel und Antioxidantien, die z.T. als bedenklich gelten. - Aber es gibt ein sehr geschicktes Marketing: glatte, weiße Internetseiten mit dem "Mäntelchen" der Wissenschaftlichkeit, die Einbeziehung von Tierärzten in die Vermarktung usw.

Pitt bekam auch mal für kurze Zeit das Leberdiätfutter von RC - ich habe mir die Inahltstoffe angesehen, und ähnlich ist es mit all den anderen "Diätschienen" dieser großen Hersteller.  Die gleichen Grund-Inhaltsstoffe des Herstellers, und dazu noch ein paar besondere Zusatzstoffe, die für die besondere Erkrankung helfen (oder helfen sollen).

Was die Trofu-Hersteller (Produkte gibt es fast wie Sand am Meer) und -Inhaltsstoffe angeht, so habe ich im Internet sehr, sehr viel gelesen und gesucht - einen richtigen "Treffer" kann man da leider nicht landen, höchstens ein Optimum für sich und seinen Hund finden.
« Letzte Änderung: August 15, 2010, 07:50:16 Vormittag von foxelius »
Grüße von Beate und Niña

' Glück hängt nicht davon ab, wieviel wir haben,
  sondern wieviel Freude wir daran haben. '

foxlove

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3713
    • www.foxtasys.de
Re: "Maskierter Müll"
« Antwort #27 am: August 15, 2010, 10:52:23 Vormittag »
Als ich mich damals über Fertigfutter und die Inhaltstoffe belesen habe, hab ich nach einer Alternative gesucht und bin so auf Barf gekommen.
Heute bin ich nicht mehr so ein "Hardcore-Barfer" sondern füttere abwechslungsreich, also auch gekochte Kartoffeln, Nudeln und Reis.
Als Leckerli gibt es hochwertiges Trockenfutter, meine Tüte mit der "Schweizer Poularde" (der Link dazu steht hier auch irgendwo im Futter-Unterforum) wird langsam leer. Mal sehen ob ich es nochmal bestelle oder mich diesmal für ein anderes entscheide. Geschmeckt hat es den Hunden jedenfalls  :thumbsup: