Neuigkeiten: Foxiforum.de - neu und in Farbe!

Autor Thema: Kriterien für einen Deckrüden  (Gelesen 8374 mal)

Foxiline

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7077
    • Foxterrier Drei Eichen
Re: Kriterien für einen Deckrüden
« Antwort #30 am: August 14, 2009, 10:16:39 Vormittag »
Anfangsfand ich, dass diese Regelung totaler Schwachsinn sei. Mittlerweile glaube ich den Sinn erkannt zu haben  8)

Ein Hund kann sich in einem Jahr positiv oder auch negativ entwickeln (wer hätte das gedacht ;) ) und deswegen die 12 Monate zwischen den Anwartschaften. So soll sicher gestellt werden, dass der Hund ausstellungstechnisch keine Eintagsfliege ist. 

FrauFox

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6317
  • "Tür-auf-Tür-zu"-Service
    • Föxepix - Sonst nix!
Re: Kriterien für einen Deckrüden
« Antwort #31 am: August 14, 2009, 10:22:46 Vormittag »
Anfangs fand ich, dass diese Regelung totaler Schwachsinn sei. Mittlerweile glaube ich den Sinn erkannt zu haben  8)

Ein Hund kann sich in einem Jahr positiv oder auch negativ entwickeln (wer hätte das gedacht ;) ) und deswegen die 12 Monate zwischen den Anwartschaften. So soll sicher gestellt werden, dass der Hund ausstellungstechnisch keine Eintagsfliege ist. 

Ja - genau deswegen ist das wohl so.

In Holland ist es so ähnlich: Punkte gibt es ja ab frühestens 15 Monaten Hundealter (eben nicht in der Jugendklasse), und beim Sammeln der letzten Anwartschaft muss der Hund mindestens 27 Monate alt sein. Wenn ausreichend Anwartschaften gesammelt wurden, reicht ein Res. CAC wenn hund 27 Monate alt ist.
www.foxomania.de - Ausstellungs-& Welpeninfo
www.foexepix.de - Föxepix - sonst nix :)
www.foxterrierarchive.net - Datenbank für Föxe

Knuddelbero

  • Gast
Re: Kriterien für einen Deckrüden
« Antwort #32 am: August 14, 2009, 23:41:34 Nachmittag »
Sooo wichig ist das für uns nicht, aber wir freuen uns natürlich auch, wenn es vorangeht und das Umsetzen der Empfehlungen der Richter und Züchter bei Erfolg belohnt wird!